Das Reisen führt uns zu uns zurück.  Albert Camus

Das Nordkap-Buch ist da!!!!

Mehr unter "Neuerscheinung!" .....

 

 

 

 Herzlich willkommen!

 

Aktuell: 

Bildervorträge mit Lesung über die Radreise zum Nordkap und um die Ostsee                              

                                    

                   Samstag, 10. September 2022 um 14.45 Uhr

                   NORDEN  -  Das nachhaltige Kulturfestival an der Schlei

                   Königswiesen Schleswig

                   24837 Schleswig

 

 

                   Sonntag, 5. Februar 2023 um 20 Uhr

                   Kulturzentrum Pumpwerk Wilhelmshaven

                   Banter Deich 1a

                   26382 Wilhelmshaven 

https://www.pumpwerk.de/programm/veranstaltungen/details-event/angelika-wilke

 

 

Bisherige Vortragsorte: Bad Malente, Laboe, Preetz, Lütjenburg, Kronshagen, Kiel, Rendsburg, Schwartbuck, Angermünde, Ueckermünde, Neustrelitz

 Foto: J. Peters, Lütjenburg

      

 

Schreiben

  

… kann ich mir aus meinem Leben nicht wegdenken.

 

Reisereportagen Kritisch und trotzdem begeistert, informativ recherchiert und facettenreich berichte ich über Touren mit dem Fahrrad oder zu Fuß. LeserInnen sind mit mir in eindrucksvollen Landschaften und Orten unterwegs und erfahren, was Einheimische von Besonderheiten ihrer Gegend erzählen. Aber sie sind genauso beteiligt, wenn es brenzlig wird, zum Beispiel bei einem Sturz in einen Bergbach, mit einem 18-Kilogramm-Rucksack auf dem Rücken. Später, wenn ich schön trocken am Schreibtisch sitze, lassen sich solche Malheurs am besten schildern. Schließlich ist der Weg das Ziel.

 

Biografien „Ich habe doch nichts zu erzählen ...“ - Wie oft wurde ich erst mal derart abgespeist, wenn ich Senioren im Pflegeheim nach ihren Lebensgeschichten fragte! Und nachher glänzten die Augen, weil ihre Erinnerungen nun schwarz auf weiß in einem Buch stehen und nicht verloren gehen würden. Die Geschichte der Totenfrau eines kleinen Dorfes, der Bericht eines jungen Offiziers, der gegen Ende des Zweiten Weltkrieges beim Untergang der Gustloff an Bord war sowie einer Frau, die 1944, am Tag der Invasion, von Stettin tausend Zugkilometer nach Kiel zu ihrem Verlobten fuhr – für mich ist jede dieser Geschichten anrührend und spannend, einfach weil sie sich komplett von meiner eigenen unterscheidet.